9 Tage wach! – Interview mit Eric Stehfest

Eric Stehfest ist erfolgreicher Schauspieler, Tänzer, Filmproduzent und junger Familienvater. Dass der Publikumsliebling aus »Gute Zeiten, Schlechte Zeiten« und »Let’s Dance« derzeit auf der Sonnenseite des Lebens steht, ist dabei alles andere als selbstverständlich. Eric Stehfest ist nämlich auch: Ein vorbestrafter Ex-Junkie. Mehr als zehn Jahre lang war er abhängig von Crystal Meth – der gefährlichsten Partydroge überhaupt. In seinem Buch »9 Tage wach« berichtet der Shootingstar des deutschen Fernsehens schonungslos über seine Zeit in der Drogenszene, den schmerzhaften Entzug und ein jahrelanges Versteckspiel. Aufwühlend und authentisch setzt sich Stehfest mit seiner Jugend in der sächsischen Provinz, seinem Doppelleben auf Theaterbühnen und Clubtoiletten sowie der familiären Vorbelastung durch seine Urgroßväter, die im Zweiten Weltkrieg methamphetaminabhängig waren, auseinander.

Weiterlesen

Unsere Top-Buchtipps für den Frühling

Wenn die Sonnenstrahlen die Welt wieder erhellt und der zarte Duft der erste Krokosse und Schneeglöckchen in der Luft liegen, tauen wir langsam wieder aus unserer Wintermelancholie auf und sehnen den Sommer herbei. Der Frühling ist die Jahreszeit der Hoffnung, des Neubeginns und der Gefühle. Für euch haben wir die Top-Buchtipps für den Frühling zusammengestellt. Die Empfehlungen handeln besonders von der Geborgenheit einer Familie und welch große Zuneigung und Verantwortung ihr gegenüber empfunden wird. Es sind Romane, die zwischen den Zeilen den Rat geben, wie neue Familienbanden geknüpft werden können oder wie der Schmerz eines Verlustes erträglicher gestaltet werden kann. Bei den ausgewählten Romanen handelt es sich auch um Geschichten, die den Einblick in fremde Kulturen geben und wir so verstehen lernen, wie wichtig es ist, dass jeder seinen Platz in dieser Welt hat. Diese Empfehlungen bringen nicht nur neue Hoffnung und Zuversicht auf dieses gerade erst beginnende glückliche Jahr, sondern lassen uns auch zu unserem innersten Ich reisen, um uns neu zu entdecken und weiterzuentwickeln. Viel Spaß mit unseren besten Romanempfehlungen für die sanfte Frühlingszeit!

Weiterlesen

Wusstet Ihr, dass Salvatore Basile davon träumt, einen kleinen Buchladen mit angeschlossener Bar zu eröffnen?

Im Gespräch mit Salvatore Basile spricht der Autor ganz offen über sein Leben in Verzögerung. Er scheint ein lebensfroher Mensch mit Träumen zu sein, ein Mann, der gänzlich für seine Familie lebt und sich zur Schriftstellerei berufen fühlt. Mit so viel Glück und familiärer Unterstützung bleibt die Zeit zum Träumen und zur Inspiration. Basile erklärt, wie er auf die Idee gekommen ist, sich die Geschichten hinter den verlorenen Gegenständen in Fundbüros zu erdenken. Aus dieser Idee ist so sein neuer Roman „Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands“ entstanden, der die Leser zum träumen verführen soll und ihnen die Möglichkeit bietet, die Welt aus einer ganz anderen Perspektive zu sehen.

Weiterlesen

Unsere Science Fiction Highlights für euch!

Unsere neue Science-Fiction Leserunde beschäftigt sich nicht nur mit dem Besuch der Außerirdischen, sondern geht weit darüber hinaus. In Joe Haldemans „Camouflage“ leben bereits seit Urzeiten Außerirdische unter der Menschheit, die stets die Menschen studiert und versucht haben sich anzupassen – nicht immer erfolgreich. Timothy Truckle, ein besonders hässlicher, aber erfolgreicher Detektiv setzt sich in Gert Prokops „Wer stiehlt schon Unterschenkel?“ mit den kriminellen Problemen der Reichen und Schönen auseinander und Juli Zeh entwirft in ihrem „Corpus Delicti“ eine völlig neue Welt des 21. Jahrhunderts, in der ein gesundheitsfanatisches System als Diktatur vorherrscht. Diese und weitere Highlights stellen wir Euch heute genauer vor!

Weiterlesen

Rezension zum Teenie-Mädchen-Traum „Paper Princess“

„Paper Princess – die Versuchung“ ist der erste Teil der Paper-Trilogie, die von zwei Schriftstellerinnen unter dem Pseudonym Erin Watt geschrieben wurde. Jede Frau, die sich bereits schon einmal so richtig in ihrem Leben verliebt hat, wird dieses Buch lieben, denn es lässt uns in Erinnerungen an den ersten Teenie-Schwarm schwelgen und bringt uns zurück in unsere Schulzeit, wo noch kichernd, hinter vorgehaltener Hand abgewägt wurde, wer gerade der aktuell attraktivste Junge auf der Schule ist. Obwohl das Buch tatsächlich eher ein Jugendroman ist, können wir es trotzdem nur sehr empfehlen! Der zweite Teil Paper Prince – das Verlangen ist auch bereits vor Kurzem erschienen. Der dritte Teil Paper Palace – die Verführung erscheint im April 2017.

Weiterlesen