Unser Buchtipp: Die Chroniken der Verbliebenen – das Herz des Verräters

Die südkalifornische Autorin Mary E. Pearson schreibt leidenschaftliche gern Fantasy-Jugendromane. Man könnte meinen, dass sie die Romane aufgrund der kindlichen Fantasien ihrer Töchter geschrieben hat. 2010 wurde ihr Roman „Zweiunddieselbe“ bereits mit dem Deutschen Literaturpreis ausgezeichnet. 2012 wurde der Roman „Nieundewig“ als „The Best Children’s Book“ ausgewählt. Mit dem ersten Band „Die Chroniken der Verbliebenen – Der Kuss der Lüge“ hat sie bereits einen sehr gut bewerteten und höchstbeliebten Bestseller um Prinzessin Lia, älteste Tochter des Königshauses Morrighan, geschrieben.

Bei der Reihe handelt es sich um einen verwobenen Epos gesponnen aus Lügen, Intrigen und Geheimnisse. Im ersten Band geht es darum, dass Lia mit gerade einmal 17 Jahren mit einem Prinzen verheiratet werden soll, den sie jedoch noch nicht einmal persönlich kennengelernt hat. Sie ist zusammen mit ihren Brüdern aufgewachsen und aus diesem Grund auch nicht sehr damenhaft, sondern vielmehr abenteuerlustig, quirlig und durchsetzungsfähig. (Ich persönlich finde ja, dass sie an Merida aus dem Disney Pixar Film erinnert ;)) Sie flieht vor diesem Schicksal und heuert irgendwo weit weg vom Palast in einer Taverne als Bedienung an. Dort gibt es zwei Männer, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen und die äußerlich nicht unterschiedlicher sein könnten. Der eine ist tatsächlich der Prinz, mit dem sie ursprünglich verheiratet werden sollte – der Andere, ein Mörder – ausgesandt um Lia zu töten. Und obwohl sie bereits in großer Gefahr schwebt, ohne dies zu ahnen, fühlt sie sich zu beiden Männern hingezogen.

Hauptsächlich steht Lia als Protagonistin im Vordergrund, sobald sie jedoch auf die beiden Männer in der Taverne trifft, wechseln die Perspektiven ab und an zwischen den Männern, um den Leser in ihre Gedankenwelt einzuführen. Das Besondere daran ist, dass sich der Wechsel zwischen den Gedanken als kleines Ratespiel herausstellt, denn es ist bewusst nicht deutlich gemacht, wer was über Lia denkt und wer sich in sie verliebt. Das ist eine wirklich tolle Abwechslung.

Und genau so spannend geht es auch im zweiten Band „Das Herz des Verräters“ weiter. Also wer den ersten Teil schon verschlungen hat, darf sich noch mehr auf den zweiten freuen!

Lia wird in den Palast von Venda verschleppt und muss um ihr Leben fürchten. Eine Flucht wäre der einzige Ausweg, scheint jedoch unmöglich. Stattdessen setzt sie alles daran, sich im Palastleben zurechtzufinden. Sie hat längst ihr Herz an einen der Männer aus der Taverne verloren, und auch erfahren, wer er wirklich ist. Doch Gut und Böse sind nicht eindeutig verteilt. Denn auch der Mann, der eigentlich ihr Feind sein müsste, stellt sich plötzlich ein ums andere Mal auf ihre Seite. Warum? Während Lia am Palast nach neuen Verbündeten sucht, wird sie immer häufiger von der Gabe der Vorsehung heimgesucht. Galt sie lange als diejenige Erstgeborene, die ohne dieses wichtige Talent geboren wurde, so zeigt sich ihr die Zukunft nun immer häufiger. Doch dieser Blick offenbart Dinge, die nicht nur ihr Schicksal, sondern auch das eines ganzen Volkes beeinflussen könnten … Wie also soll sie sich nun entscheiden? Welches ist der nächste Schritt, den sie gehen muss?

Im zweiten Teil werden mehr Geheimnisse gelüftet, jedoch auch vermehrt Intrigen gesponnen, aus dem ersten Band übernommen und weiter gedreht. Es ist eine wunderbare Liebesgeschichte, die nichts auslässt, verpackt in einem spannenden Fantasy-Roman. Gerade für Teenager wird kein Teil an Magie ausgelassen, sei es die der Liebe oder der wahren Zauberei.

Der dritte Roman der Reihe „Die Chroniken der Verbliebenen – Die Gabe der Auserwählten“ erscheint noch diesen Oktober und ist schon jetzt vorbestellbar.

„Der Kuss der Lüge (Band 1)“ im Shop downloaden.

„Das Herz des Verräters (Band 2)“ im Shop downloaden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.