Unser Buchtipp: „Fay“

Fay ist der erste Roman des Autors Larry Brown, der in deutscher Sprache erscheint. Brown ist bereits im Jahr 2004 verstorben, erfährt jedoch einen immer weiter wachsenden Status als Kultautor. Denn seine Geschichten sind echt, meist so nah an der Realität, dass es weh tut. Fay ist eine 17-Jährige, eine trashige, weiße, weitestgehend ungebildete junge Frau, die versucht aus ihrem gewalttätigen und asozialen Elternhaus auszubrechen. Mit diesem einen Gedanken, der sie nicht mehr los lässt, entschließt sie sich wegzulaufen. Denn wenigstens weiß sie, dass sie irgendwo auf der Welt mehr Hoffnung und ein besseres Leben erwartet, als dort, wo sie sich gerade befindet. Mit nichts als einer Packung Zigaretten und zwei Dollar in der Tasche verlässt sie die heruntergekommene Hütte im Wald, in der sie mehr als genug Leid durch ihren Vater erleiden musste, weil er sie regelmäßig verprügelte. Es ist ja nicht so, als wäre das schon alles gewesen. Weiterlesen

Unsere eBook-Empfehlungen zum Vatertag!

Alles Gute zum Vatertag! Um den Vätern dieser Welt auch einmal etwas ganz besonderes zu schenken, haben wir hier Buchempfehlungen für ganz tolle „Mänerromane“. Auch wenn es ein bestätigtes Klischee ist, so gehören das Grillen und Bier Trinken immer zum Vatertag dazu! Wie wäre es dann nicht einfach mal mit einer richtigen Grillbibel, worin alles steht, was Vater über das kulinarische Bruzzelvergnügen wissen muss oder ein Buch über die Bierbrautraditionen? Das ist aber noch längst nicht alles. Es geht in vielen Romanen auch darum, was es überhaupt bedeutet ein Mann zu sein, mit welchen Vorurteilen sie zu kämpfen haben oder wie sie durch manche Schicksalsschläge wieder zu sich finden. Selbst die ausgewählten Thriller und Kriminalromane hauen den stärksten Papa um! Weiterlesen

Caution! Hot Contents!

Von harmlosen Schmetterlingen im Bauch bis zu tabuloser Erotik gibt es alles, was das Herz oder manchmal auch der Körper begehrt. Bastei Lübbe hat hier eine ganz besonders sinnliche Romanauswahl zusammengestellt – in drei verschiedenen „Schärfegraden“: Hot, Hotter und Hottest. Ist es der Apfelbauer, der zugleich männlich und doch romantisch gefühlvoll ist? Oder lieber der geheimnisvolle Millionär, mit dem heiße Abenteuer gewiss sind? Vielleicht ist es auch „Preppy“, der so hot wie gefährlich ist? Ob für die beste Freundin oder nur für sich selbst, für jeden Geschmack und jeden Schärfegrad haben wir das perfekte eBook. Weiterlesen

Im Gespräch mit Marcus Hünnebeck!

Jetzt mal ehrlich: Ist einem polizeilichen Bürohengst am Schreibtisch schon einmal ein ungeheures Abenteuer widerfahren? – In der Realität nicht wirklich, in vielen Kriminalromanen aber schon. Marcus Hünnebeck jedoch gestaltete seine Romane eher realistisch und kreierte einen Leibwächter namens Stefan Trapp, der nie wirklich weiß, ob die Person, die es zu schützen gilt, lautere Absichten hat oder nicht. Hünnebecks besonders harte“Leibwächter“-Thriller „Im Auge des Mörders“ (Band 1) und „Abschaum“ (Band 2) sind nun auch als eBook erschienen. Im ersten Teil geht es um einen Serientäter, der jungen Frauen auflauert, in ihre Wohnungen einbricht, sie vergewaltigt und nach einiger Zeit wieder aufsucht, um sie zu töten, egal wie gut sie von der Polizei bewacht werden. Die Journalistin Eva Haller wirft der Polizei in ihrem Blog vor, die Frauen nicht ausreichend beschützt zu haben. Sie wendet sich an den Leibwächter Stefan Trapp, den sie während ihrer Recherchen kennengelernt hat. Im zweiten Teil erhält Trapp den Auftrag, den Medienhelden Christoph Engelhart zu schützen. Dieser saß nämlich zur Zeit des Überfalls in einem Café, eben genau in diesem. Engelhart gelang es einen der Täter zu überwältigen und somit die Geiseln zu befreien. Jedoch geriet er als gefeierter Held, der in allen Nachrichten auftauchte, in das Visier der Hintermänner. Zwei wunderbar spannende Fälle rund um Stefan Trapp.

Weiterlesen

Unsere Indie-Kiste im Mai!

Unsere Indie-Kiste ist diesen Monat nicht nur wieder besonders gefühlvoll, sondern auch voll mit wunderschönen Covern. Zwischen Liebesgefühl, Herzschmerz und prickelnder Leidenschaft, finden sich jedoch auch spannende Kriminalromane und magische Jugendromane. Mira, ein ganz normaler Teenager mit Problemen und dem „Schul-Hass-Syndrom“ trifft urplötzlich auf ein seltsam aussehendes Wesen, das sich Vigil nennt. Er zeigt ihr eine ihr völlig unbekannte, jedoch magische Zauberwelt, die jedoch ohne Miras Wissen schon immer ein Teil von ihr gewesen ist. So beginnt in „Mina Magica“ ein völlig wundersames Abenteuer für ein doch eigentlich ganz normales Mädchen. In der Erwachsenenwelt hingegen, ermittelt Kriminalhauptkommissar Humboldt in einem Mordfall. Während er sich mit der wunderschönen aber scheinbar doch nervigen Journalistin Christin auf einem Ausflug befindet, wird der Trip von einem spitzen Schrei unterbrochen und findet eine tote Frau am Fuße eines Felsens. Wie gut, dass er sich mit diesem Fall von der Journalistin vorerst abwendenden kann. Für welches eBook auch immer euer Herz schlägt, mit diesen Indie-Titeln ist die Lektüre für den Urlaub im Sonnenschein vorgesorgt.
Weiterlesen