„Vertrauen und Betrug sind das Zentrum psychischer Spannung“: Im Gespräch mit JP Delaney

„Vertrauen und Betrug sind das Zentrum psychischer Spannung“, das sei der Grund, weshalb Psychothriller derzeit so verschlungen werden, ist sich JP Delaney sicher. Es geht einfach darum herauszufinden, ob wir dem Schriftsteller die Geschichte abkaufen und wie viel wahres tatsächlich in diesen Stories steckt. In JP Delaneys Thriller „The Girl Before“ geht es insbesondere um eine Frau, die ziemlich durchschnittlich ist – so, dass sich jede Leserin mit ihr identifizieren kann. Genau dieses psychologische Muster der Identifikation lässt einem einen kalten Schauer über den Rücken jagen – und der Slogan „Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot“, welchen der Autor für seinen Thriller verwendet, trifft genau diesen Punkt. Im Gespräch nennt er uns die Details, die hinter der Geschichte stecken.

Weiterlesen

Die „Schneetänzerin“-Trilogie: Im Gespräch mit Judith Nicolai

Judith Nicolai verwebt in ihrer „Schneetänzerin“-Trilogie die verschiedenen subjektiven Erlebnisse von Zeitzeugen des Zweiten Weltkriegs. Besonders ihre Mutter beeinflusste sie sehr mit ihren Geschichten, obwohl diese während des Krieges noch ein kleines Mädchen war. Aber diese Zeit ist vielen Menschen so prägend in Erinnerung geblieben. Eben besonders auch die vielen unterschiedlichen Kriegsschicksale, wie die Auslöschung ganzer Männergenerationen und die Verzweiflung der Frauen, die auf die Rückkehr ihrer Geliebten warteten. Im Interview erzählt Judith Nicolai unter anderem weshalb ihr ihre Protagonistin Anna ganz besonders ans Herz gewachsen ist. Das Gespräch führte Susann Harring.

Weiterlesen

Die dotbooks-Novitäten im Juni!

Die dotbooks-Autoren haben wieder fleißig in die Tasten gehauen und präsentieren uns tolle neue eBooks im Juni! Und wie gewohnt, ist wieder für jede Leseratte der passende Lesestoff dabei! Taucht ein in die Mitte des 16. Jahrhunderts und erlebt eine starke Frau in „Die Zunftmeisterin“ oder folgt Hauptkommisar Liebermann in „Katzengold“ bei der Suche nach einer vermissten Journalistin. Für alle, die romantische Unterhaltung suchen empfehlen wir „Die Liebesformel“ – denn Ann-Sophie braucht in jedem Fall tatkräftige Unterstützung, um herauszufinden, was Ihr Freund Flo Ihr verheimlicht? Oder täuscht der Eindruck? Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen

Unser Buchtipp: „Die Zitronenschwestern“!

Die gebürtige Italienerin Valentina Cebeni hat zwei Leidenschaften: Sie liest am liebsten emotional packende Geschichten und ein Händchen für das Kulinarische. Schon seit ihrer Kindheit haben sie die alten Rezepte fasziniert, die in der Familie von Generation zu Generation weitergegeben wurden, denn sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, über diese traditionellen Rezepte ihrer Familiengeschichte auf den Grund zu gehen. Eben genau um diese beiden Leidenschaften hat sie eine gefühlvolle und mitreißende Geschichte gewoben, welche ihr Debüt in deutscher Sprache wurde: „Die Zitronenschwestern“. Weiterlesen

Schriftstellerin mit Herz, Verstand und Esprit: Im Gespräch mit Autorin Sylvia Lott

Autorin Sylvia Lott gibt hier einen ganz persönlichen Einblick in ihren schriftstellerischen Alltag. Es ist ganz klar, dass sie ihr Hobby zum Beruf gemacht hat und ihr Beruf zugleich auch immernoch Hobby geblieben ist. Mit dem neuen Roman „Die Fliederinsel“ hat sie sich auf eine Reise in die Epoche des Zweiten Weltkriegs begeben, um aus der Sicht der Dänen zu berichten. Hast du gewusst, dass die nach Dänemark zwischen 1943 und 1945 geflüchteten Juden fast alle mit Hilfe der Bevölkerung überleben konnten? Sofie Lene Bak hat die Erfahrungen und Erlebnisse dieser Juden zusammengefasst und in einem Buch niedergeschrieben, welches sogleich als Vorlage für die „Fliederinsel“ diente. Der Roman ist demnach also ein wunderbares Webstück aus historisch korrekten Fakten, persönlichen Erinnerungen und fast vergessenen Erzählungen. Sehr bewegend.

Weiterlesen