Spannende Leseempfehlungen im Mai

Man könnte sich doch wirklich an eine 4-Tage Arbeitswoche gewöhnen…Denn da bleibt Lesreratten wie uns noch mehr Zeit zum Lesen!

Krimi-Neuheiten

Und die könnten wir momentan auch schon wieder dringend gebrauchen! Im Mai sind nämlich eine paar wirklich spannende Neuerscheinungen herausgekommen, von denen wir drei der Vielversprechendsten vorstellen möchten. Dazu gehören Paula Polanski und Håkan Nesser, Don Winslow und Donna Leon.

Paula-Polanski_Hakan-Nesser_StrafePaula Polanski und Håkan Nesser: Strafe (btb Verlag)

Die beiden Bestsellerautoren haben mit ihrem Gemeinschaftswerk einen wirklich packenden Thriller zum Thema Schuld vorgelegt. Es geht hierin um den Schriftsteller Max Schmeling, der überraschend von seinem alten Schulkameraden Tibor Schittkowski überraschend Post bekommt, in dem er diesen um einen Gefallen bittet. Max allerdings hatte seine Gründe Tibor so lange nicht zu kontaktieren, denn Freunde waren die beiden nie… Er willigt ein und ahnt nicht, auf was für ein gefährliches Spiel er sich damit eingelassen hat…

Gewohnt Fesselnd, gewohnt mitreißend geschrieben!

Don-Winslow_Das-KartellDon Winslow: Das Kartell (Droemer eBook)

Ein wahrhaft beeindruckender Thriller kommt vom Autor Don Winslow, der mit „Das Kartell“ die Forstsetzung des Thrillers „Tage der Toten“ herausbrachte. „Das Kartell“ thematisiert abermals die mexikanischen Drogenkriegen und lässt den Protagonisten Art Keller erfolgreiche Fahnundgen im Drogenmillieu durchführen. Das Ergebnis ist die Zerschlagung eines der möchtigsten Drogenartelle.

Nicht nur durch den packenden Inhalt und die  mitreißende Schreibe des Autors, ist dieser Thriller ein absolutes Lesmuss für Fans des Genres. Auch die aufwendigen, über Jahre dauernden und nicht immer ungefährlichen Recherchen des Autors machen dieses Buch zu einem außergewöhnlichen Roman.

Donna-Leon_Tod-zwischen-den-ZeilenDonna Leon: Tod zwischen den Zeilen (Diogenes Verlag)

Der Commissario Brunetti steht vor seinem 23. Fall und lässt alles andere als Routine aufkommen. Diesmal gibt es keine Leichen und der Tatort ist eine ehrwürdige Blibliothek. Aufgeschlitzte Folianten, die wertvolle  Bücher enthielten sind der Grund für Brunettis Ermittlungen und ein verschwundener US-amerikanischer Forscher, die ihn in unbekannte Gefilde vordringen lässt – in einen florierenden Schwarzmakt für alte und wertvolle Bücher. Kann er seinen 23. Fall lösen?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.