Neulich bei Starbucks… ein witziges „Who´s Who“ der Weltliteratur

Was wäre, wenn …? Welches aufwändige, kunstvoll benannte Getränk würde ihr Lieblingsautor bei Starbucks am Tresen bestellen? Wie viele Caramel Macchiato würde J.K. Rowling wohl vertragen? Und würde Agatha Christie lautstark auf entkoffeiniert bestehen? Wäre ein schlichter Milchkaffee ausreichend satirisch-fantastisch für einen Terry Pratchett? Und was passiert, wenn Anna Karenina neben James Bond an der Bar wartet, gerade als Hemingway sich von hinten vordrängelt, um einen Espresso mit Schuss zu ordern? In fabelhaften kleinen Episoden gibt »Literatur zum Mitnehmen!« Antworten auf diese und andere Fragen liefert Literatur zum Mitnehmen. Wie die Idee für „Literatur zum Mitnehmen“ entstand und wen die Autoren am liebsten im Coffeeshop treffen würden, lest ihr im Interview! Weiterlesen

Interview mit Frauke Scheunemann zu „Ziemlich unverhofft“


Coverfoto Ziemlich unverhofftHeute ist der neue Roman von Frauke Scheunemann erschienen und dies kommt nicht „Ziemlich unverhofft„.
 Denn schon der Start ihrer Familienkomödie um Rechtsanwältin Nikola Petersen war „Ziemlich unverbesserlich„. So war eine Fortsetzung vorprogrammiert. Die Autorin wurde 1969 in Düsseldorf geboren und ist promovierte Juristin. Sie absolvierte ein Volontariat beim NDR und arbeitete anschließend als Journalistin und Pressesprecherin. Seit 2002 ist sie freie Autorin. Ihre Romane um den kleinen Dackel Herkules waren monatelang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Frauke Scheunemann ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann, ihren vier Kindern und dem kleinen Hund Elmo in Hamburg. Weiterlesen

Autorin Christina Baker Kline im Interview

Seit Kurzem ist das Hörbuch zu Christina Baker Klines Roman „Der Zug der Waisen“ im Hörverlag auch als Download verfügbar! Eine tolle Gelegenheit diese, unserer Meinung nach, sehr lesenswerte Geschichte über Waisenkinder kennen zu lernen.

Christina-Baker-Kline_Zug-der-Waisen

Im Gespräch mit der Buchautorin und Journalistin Roxana Robinson, das uns freundlicherweise vom Goldmann Verlag/Random House zur Verfügung gestellt wurde, erzählt die Autorin die Entstehungsgeschichte dieses einfühlsam geschriebenen Romans über die Waisenzüge durch den mittleren Westen, die im vergangenen Jahrhundert stattfanden.

Weiterlesen

Autoren Erik Axl Sund im Interview

Kennen Sie schon Erik Axl Sund? Noch nicht? Dann finden wir wird es höchste Zeit die BEIDEN skandinavischen Thriller-Autoren kennenzulernen, die hinter dem Pseudonym Erik Axl Sund stehen!

© Sandy Haggart

© Sandy Haggart

In 16 Fragen erklären Jerker Eriksson und Håkan Axlander Sundquist, was für sie der Beruf des Schriftstellers bedeutet und wie die gemeinsamen Bücher entstehen.
Und kennen sie vielleicht aber den Bestseller „Schattenschrei“, den dritten Teil der Trilogie um Jeanette Kihlberg und Sofia Zetterlund? Für alle Lesefaulen und Nichtkenner, ist „Schattenschrei“ jetzt auch als Hörbuchdownload im Hörverlag erschienen. Spannende Unterhaltung ist hiermit garantiert!

Weiterlesen

Themenwoche – Glücks-Buch 4: „Das kleine große Glück“ zu gewinnen

Cover-Das-kleine-große-GlückHeute wollen wir Ihnen einen zauberhafte Roman von Lucy Dillon ans Herz legen.

In „Das kleine große Glück“ geht es um die dreiunddreißigjährige Gina Bellamy, die nach ein paar schwierigen Jahren, die sie am liebsten vergessen würde, noch einmal ganz von vorne anfängt. Dabei stellt sie fest, dass all die Habseligkeiten, die sich im Laufe der Zeit angesammelt haben, gar nicht mehr so recht zu ihr passen. Gina fasst einen Entschluss: Sie behält nur die 100 Dinge, die ihr am wichtigsten sind. Der Rest wird verschenkt oder verkauft. Doch während sie ihr Leben aufräumt, muss sich Gina nicht nur ihrer Vergangenheit stellen – sie erlebt auch eine Zeit voller Überraschungen, Freundschaft und Liebe und erkennt, was wirklich wichtig ist.

Die britische Autorin Lucy Dillon, die mit ihrem Dackel Violet in London und Wye Valley lebt, führt dem Leser auf eindrucksvolle Weise vor Augen, wie befreiend ein Ausrümpeln, wie erfrischend ein Großputz des eigenen Lebens sein kann. Gleichzeitig zeigt „Das kleine große Glück“ den richtigen Umgang mit dem Leben, das nicht immer nach Plan verläuft.

Gewinnspiel:

Wenn Sie erfahren möchten, welche nur 100 Dinge es sind, die Gina Bellamy behält, dann wünschen wir Ihnen das Glück, eines der eBooks von „Das kleine große Glück“ zu gewinnen. Verraten Sie uns dafür nur, was für Sie persönlich Glück bedeutet. Noch bis einschließlich Mittwoch, den 11.02.2015. können Sie uns dafür einen Kommentar unterhalb des Beitrages auf Facebook mit ihrer Vorstellung von Glück hinterlassen. Die drei Exemplare von „Das kleine große Glück“ werden unter allen Kommentaren unter dem „Das kleine große Glück“-Post auf Facebook verlost.“