Unsere Jugendbuch-Empfehlungen zum Thema Identitätsfindung

Mit dem Start eines neuen Jahres, beginnen auch wieder die neuen Vorsätze: weniger Süßigkeiten, mehr Sport treiben, generell einfach gesünder Leben. Wie wäre es jedoch mit der Alternative, etwas an uns selbst, besser gesagt, an unserem Inneren, zu verändern, indem wir über unseren eigenen Schatten springen? Wir könnten gefestigter und mutiger werden, die Fähigkeit erlernen, uns besser im Alltag oder im Beruf durchzusetzen. Aber dafür muss man bekanntlich auch Risiken eingehen und die eigene Komfortzone verlassen. Dennoch lohnt es sich.

Ich stelle einfach mal in den Raum, dass jeder bereits einige Situationen passieren musste, in der er sich zumindest unsicher und irritiert gefühlt hat – wenn nicht sogar sehr unwohl oder gar ängstlich? Nun, stellen wir uns jetzt einmal vor, dass unsere heranwachsenden Kinder und Jugendlichen diese Situationen jeden Tag einige Male durchleben müssen: Hänseleien in der Schule, Vergleiche mit Models aus dem Fernsehen oder der männliche Körperbau – je mehr Muskeln, desto stärker (oder desto weniger Schwäche). Wir alle haben das erlebt, wenn wir uns einmal zurückerinnern, wir alle gehörten dieser Spezies an, die am liebsten in dunklen und schlecht belüfteten Zimmern haust und meist mürrisch durch die Hotspots streift. Die Frage, die in dieser Frage wohl am Häufigsten gestellt wird, ist “Wer bin ich?”. Identitätsfindung und -krisen, beschäftigen sie am meisten – wenn nicht sogar am laufenden Band.

Wir haben dafür wieder einmal unser Repertoire sehr genau unter die Lupe genommen und möchten daher eBooks für Kinder und Jugendliche anbieten, in denen das Finden der eigenen Identität und das Erkennen und Zulassen der eigenen Gefühle im Mittelpunkt steht. Als supertollen Bonus sind die ausgewählten eBooks im Zeitraum vom 9. Januar bis 22. Januar 2017 um bis zu 50 Prozent reduziert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.