Buchtipp: “We all looked up” von Tommy Wallach

Tommy-Wallach_We-all-looked-upEiner der wohl spannendsten Debütromane des Jahres erwartet euch mit dem Roman “We all looked up” von dem New Yorker Tommy Wallach, der damit ein faszinierendes Was-wäre-wenn-Szenario aufwirft und seine jungen Protagonisten zum Kern dessen vordringen lässt, was wirklich wichtig ist im Leben.

Uns hat “We all looked up” wegen der frischen, jungen Sprache und der sehnsuchtsvollen Suche nach dem Wert des Lebens mehr als überzeugt! Den Debütroman findet ihr natürlich hier bei uns im Shop.

 

 

 

Zum Inhalt von “We all looked up”

Was wäre, wenn ein riesiger Asteroid durchs All Richtung Erde trudeln würde und man eventuell nur noch zehn Wochen Zeit hätte, um all seine Wünsche und Hoffnungen in die Tat umzusetzen? Peter, Eliza, Anita und Andy müssen sich kurz vor dem Schulabschluss genau dieser Frage stellen. Ihnen bleiben zehn Wochen, um all ihre Hoffnungen und ihre Herzen in die Waagschale zu werfen, denn vielleicht, vielleicht, ist es die einzige Zukunft, die sie haben.

In diesem existentiellen Carpe-Diem-Szenario stellt sich für den Sunnyboy Peter ebenso wie für die ehrgeizige Anita die Frage, was für sie wirklich zählt, und auch der sorglose Andy und die fatalistische Eliza mit ihrer Nach-mir-die-Sintflut-Haltung müssen zum ersten Mal ernsthaft ihr Leben überdenken.

Über den Autor Tommy Wallach:

Tommy Wallach ist ein Singer-Songwriter und Essayist, der seine Beiträge in verschiedenen New Yorker Magazinen veröffentlicht. Als Musiker ist er bei Decca Records unter Vertrag und trat bereits im New Yorker Guggenheim Museum auf. We All Looked Up ist sein erster Roman. Die Filmrechte sicherte sich noch vor Erscheinen Paramount Pictures.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.