Interview mit Helga Beyersdörfer über ihre Margot-Thaler-Trilogie

beyersdoerfer_mitten_im_wort_72dpi_OHNE_LOGO„Ich wusste: Ich rette sie, wenn sie auf die Nase fällt.“ Die Autorin Helga Beyersdörfer im Gespräch über ihre neue Margot-Thaler-Trilogie, einen schicksalsträchtigen Sturz und spannende Recherchen. Die drei Krimis “Mitten im Wort“, “Die Hellseherin” und “Asams Pfeil” gibt es derzeit zuerst bei uns im Shop. Das Interview mit der Autorin führte Michelle Landau aus dem Lektorat vom dotbooks Verlag.

Liebe Frau Beyersdörfer, wie sind Sie dazu gekommen, Krimis zu schreiben?

Durch einen Sturz vom Pferd. Ich war danach eine ganze Weile aus dem Verkehr gezogen. Musste Ruhe halten. Nach drei Tagen fiel mir die Decke auf den Kopf. Am vierten Tag wachte ich morgens auf und hatte eine Ersatzspielerin vor Augen. Eine, die umtriebig sein konnte, frech, neugierig: Margot Thaler. Ich setzte mich an den Computer und entwickelte den Plot für “Mitten im Wort”. Dass daraus eine Margot-Thaler-Trilogie werden würde, habe ich damals nicht gedacht.

Margot Thaler, die Ermittlerin in Ihren drei Krimis, ist eigentlich Journalistin und keine Detektivin. Wieso haben Sie Ihre Hauptfigur genau so gestaltet?

Weil ich mich in dem Metier auskannte. Als ich den ersten Roman schrieb, war ich bereits seit 22 Jahren als Journalistin unterwegs. Ich wählte also ein vertrautes Umfeld und sattelte das Fiktive drauf. Schon beim zweiten Buch war das anders. Ich war wieder fit und habe das Hellsehermilieu gründlich recherchiert, ehe ich darüber schrieb. Und das Prinzip der gründlichen Recherche gilt für alle weiteren Romane, die ich bisher veröffentlicht habe.

Ihre drei Romane spielen hauptsächlich in Hamburg. Verbindet Sie etwas besonders mit dieser Stadt?

Ich lebe seit vielen Jahren in Hamburg, habe hier Familie, Freunde, Kollegen und natürlich Lieblingsplätze. Margot Thaler in einer Stadt leben zu lassen, die ich kenne, war naheliegend. Allerdings habe ich sehr bald ihr Wirkungsfeld erweitert nach Berlin, ins Tessin, nach Ingolstadt. “Asams Pfeil” spielt zur Hälfte in Ingolstadt. Bevor ich das Buch schrieb, bin ich häufig dort gewesen. Hamburg kenne ich zwar immer noch besser, aber die Schauplätze meiner nachfolgenden Romane (von Ingolstadt über Weimar, Worpswede, Berlin oder Frankfurt/Main) wurden mir auch vertraut.

Was hat Ihnen bei der Arbeit an den Margot-Thaler-Romanen am meisten Spaß gemacht?

Dass ich die Protagonistin hyperaktiv herumpurzeln lassen konnte und wusste: Ich rette sie, wenn sie auf die Nase fällt. Bei den darauffolgenden zwei Bänden war schon das Recherchieren spannend. Ich habe viel Neues, Interessantes entdeckt.

Mögen Sie einen der drei Krimis besonders gern?

Bei der Trilogie handelt es sich um meine Erstlinge. Das setzt nostalgische Gefühle frei. Während des Schreibens von “Mitten im Wort” habe ich mich von einem Sturz erholt. Bei der Hellseherin arbeitete ich bereits mit Vorvertrag, eine neue Erfahrung. Während der Niederschrift von “Asams Pfeil” wurde mir klar, dass das, was ich tat, genau das war, was ich tun wollte.

So hatten sich die Umstände und Erfahrungen von Band zu Band verändert und gesteigert, die drei Bände haben den Grundstein für meine weitere Entwicklung als Romanautorin gelegt. Logisch, dass ich sie alle drei mag.

Vielen Dank!

Die Trilogie rund um Margot Thaler finden Sie hier bei uns im Shop.

Über die Autorin

Helga Beyersdörfer ist in Südhessen geboren. Nach dem Abitur absolvierte sie ein Germanistikstudium in Frankfurt am Main und danach eine Ausbildung zur Journalistin. Zunächst war sie als freie Autorin u.a. für das ZEIT-Magazin, dann als Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau, dem Stern und SAT.1 tätig.

Helga Beyersdörfer ist Mitglied der Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur „Das Syndikat“ sowie der „Hamburger Autorenvereinigung“. Sie lebt in Hamburg. Weitere Infos sind auf der Homepage der Autorin zu finden.

2 Gedanken zu “Interview mit Helga Beyersdörfer über ihre Margot-Thaler-Trilogie

  • 6. Februar 2018 um 18:43
    Permalink

    Super,
    Wann kommen die nächsten Fälle der Trilogie?

    Antworten
    • 5. April 2018 um 10:54
      Permalink

      Hallo Christine,

      weitere Krimiromane von Helga Beyersdörfer findest du bei uns im Shop!

      Liebe Grüße,
      dein ebook.de-Team

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.