Interview mit Jugendbuch Autorin Evelyn Uebach über ihre Reisevorlieben

Cover_Evelyn-Uebach_CTADie Jugendbuchautorin Evelyn Uebach liefert mit ihrer “Royal Souls”-Reihe den passenden Schmökerstoff für Fantasy-Liebhaberinnen, die starke Mädchenfiguren, Royals und mitreißende Liebesgeschichten mögen: In Band 1 “Das Geheimnis der Königin” geht es um Cel und Gray, die als Seelenpartner dazu bestimmt sind, das Königreich zu beschützen. Doch in den Wäldern lebt Risomente, dessen Ziel es ist, den Thron zu erobern. Als ein Fremder mit höchst zweifelhaften Motiven in Cels Leben tritt, muss sie sich plötzlich über ihre Gefühle klar werden und kommt dabei ihrem größten Feind gefährlich nahe…

Passend zum Ferienstart vieler Bundesländer, spricht die Autorin nun im Interview über die passende Leselektüre, ihr liebstes Reiseziel und ihre Leseempfehlung für den Urlaub. Viel Spaß!

 

Was ist dein liebstes Urlaubsziel?

Ein Lieblingsziel habe ich gar nicht. Ich mag es, immer wieder neue Orte kennenzulernen und verschiedene Flecken der Welt zu sehen. Superschöne Erinnerungen habe ich an die Reise nach Kanada, an Städtetrips, zum Beispiel nach London, Rom und Dublin, oder auch entspannte Zeiten an der Nord- und Ostsee oder in Dänemark. Sehr gern würde ich einmal nach Norwegen und wenigstens einmal im Leben eine Kreuzfahrt machen. Ich liebe das Meer und finde, es ist ein großartiges Gefühl, darauf unterwegs zu sein.

Foto_Evely Uebach

Autorin Evelyn Uebach

Was liest du gerne in den Ferien?

In den Ferien lese ich, wie auch sonst, eine bunte Mischung aus (Romantic) Fantasy, Dystopien und realistischen Romanen. Manchmal hebe ich mir besonders dicke Wälzer, für die man im Alltag viel Zeit brauchen würde und die man oft unterbrechen müsste, für die freie Zeit auf. Für diesen Sommer habe ich mir eine Auswahl von Büchern, die den Sommer im Titel oder Cover tragen, zusammengestellt, darunter z.B. “Darkmere Summer” von Helen Maslin, “Unsere fünf Sommer” von Una LaMarche, “Toter Sommer” von Kat Rosenfield, “In einer Sommernacht wie dieser” von Tanja Heitmann und “Der Sommer, der uns trennte” von Cat Jordan.

Gibt es ein bestimmtes Buch, das du mit Sommer, Sonne, Strand und Meer verbindest?

Als Erstes fällt mir dazu “Fern wie Sommerwind” von Patrycja Spychalski ein, das ebenfalls auf meiner Leseliste für diesen Sommer steht. Schon das Cover mit der Bank am Meer löst totales Urlaubsfeeling aus. Außerdem muss ich an “White Horse” denken, eine sehr spannende Dystopie von Alex Adams, die an sich nicht viel mit den Begriffen zu tun hat, sich aber, wie ich aus Erfahrung sagen kann, sehr gut im Sommer in der Sonne am Strand beim Meer lesen lässt 🙂

Liest du im Urlaub lieber digital oder klassisch gedruckte Bücher?

Gedruckte Bücher sind und bleiben meine Vorliebe, auch wenn der Koffer dadurch noch einiges an Gewicht zulegt. Der Reader kommt natürlich trotzdem mit – als Reserve und Begleiter für unterwegs. Darauf befinden sich aber ausschließlich Geschichten, die es nicht in gedruckter Form gibt, Bonusstorys usw.

Dein verrücktestes Urlaubserlebnis:

Ich weiß nicht, ob die fiktiven Erlebnisse, die ich beim Lesen oder Schreiben im Urlaub hatte, von der Realität überhaupt zu toppen sind 😉 Aber in einem verwunschenen kleinen Ferienpark an einem See in Kanada auf eine Familie aus unserer Nachbarstadt zu treffen, war zum Beispiel schon ein verrückter Zufall.

Hast du den Urlaub für dieses Jahr schon verplant?

Verplant noch nicht, aber eine lang ersehnte Auszeit am Meer kommt im August endlich auf mich zu. Ein bisschen wird es für mich auch eine Recherchereise, da wir vorhaben, Lübeck zu besuchen, wo einige Szenen meines aktuellen Projektes spielen.

Was darf in deiner Reisetasche auf keinen Fall fehlen?

Jetzt mal abgesehen von hundert Büchern? Ganz klar mein Laptop – oder alternativ zumindest Block und Stift, um alle Ideen, zu denen einen so eine Reise inspirieren kann, sofort festzuhalten.

Deine Lese-Empfehlung für den diesjährigen Urlaub:

Eine Reihe, die für mich ein absoluter Geheimtipp ist, ist die Rinland-Trilogie von Lena Klassen, die mich wirklich tief beeindruckt hat – eine unglaublich vielschichtige Fantasy-Saga.
Wärmstens empfehlen kann ich außerdem “Solange wir lügen” von E. Lockhart, eine Geschichte, die zwar sehr erschütternd aber spannend und brillant erzählt ist.

Den  ersten Band der Reihe “Royal Souls” von Oetinger 34 gibt es nur als eBook hier bei uns im Shop – und den zweiten Band “Die Gabe des Prinzen” hier.

2 Gedanken zu “Interview mit Jugendbuch Autorin Evelyn Uebach über ihre Reisevorlieben

  • 19. August 2016 um 13:14
    Permalink

    Sehr interessanter Artikel. Vielen Dank für die tollen Informationen und Tipps. Werde wieder anfangen Bücher zu lesen.

    Gruß Sandra

    Antworten
    • 22. August 2016 um 09:49
      Permalink

      Das freut uns sehr zu hören! 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.