Buchtipp: Ein “Rauschen” geht durch den Bücherherbst

cta-rauschenUnser heutiger Lesetipp ist der Debütroman von Lars Menz. Der Journalist hat einen eindringlichen Roman über einen Mann in der Krise geschrieben – und über die Krankheit Multiple Sklerose. Menz (44) lebt mit seiner Frau und zwei Töchtern in Hannover. “Rauschen” ist sein erster Roman. Damit ist ihm ein feinsinniges und emotionales Buch über eine Krankheit, das Leben und einen Mann, der sich neu finden muss geglückt – unser heutiger Lesetipp!

Marks kleines Hotel läuft gut. Er hat Sara, die ihm hilft und Hubert, der den Garten macht. Er liebt Musik und gutes Essen. Doch etwas stimmt nicht. Mark sieht unscharf. Als er noch an eine Brille glaubt, hat die Multiple Sklerose schon Teile seines Gehirns geentert.

Mark erhält eine Diagnose, die wohl jeden von uns aus der Bahn werfen würde. Wie der Roman „Rauschen” diesen Einschnitt, dieses plötzliche Zerstören von Zukunft und die körperlichen Auswirkungen einer Krankheit erzählt, ist realistisch und authentisch.

Wie weitermachen? Sich nichts anmerken lassen? Sarkasmus? Lachen? Oder weinen? Der Leser durchlebt die Gefühlswelt des Protagonisten hautnah. Manchmal möchte man aufspringen und Mark zurufen: „Rede doch darüber!“ Aber wie soll man über etwas sprechen, das man nicht versteht, das sich so fremd anfühlt? Als in der Nachbarschaft ein weiteres Hotel gebaut wird, gerät auch Marks wirtschaftliche Existenz in Gefahr. Er kümmert sich immer weniger um seine eigenen Gäste und verliert sich zusehends in Erinnerungen an seine Kindheit, an seinen Vater, der ihn im Stich gelassen hat und an Thea, seine Jugendliebe, die tatsächlich aus Italien zurückkehrt. „Rauschen“ ist mehr als eine fulminante Krankengeschichte. Es ist auch eine Liebesgeschichte, romantisiert aber nichts und umschifft jede Kitschgefahr. Die Sprache ist rasant und lakonisch. „Rauschen“ liest sich leicht und baut doch eine dem Thema angemessene Tiefe auf. Also: Ein multiples „Rauschen“ geht durch den eBook-Bücherherbst und stellt uns vor die Frage: Wie würden wir mit einer lebensverändernden Diagnose umgehen?

Seid Ihr neugierig geworden auf den Debütroman? Dann ab in unseren Shop! Wir sind gespannt auf Eure Meinungen zum eBook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.