Lesetipp: Sam Pivnik erzählt in “Der letzte Überlebende” von Auschwitz

Sam Pivnik ist „Der letzte Überlebende“ – der wahrscheinlich letzte Augenzeuge, der erzählt, wie er Auschwitz überlebte. Die Kindheit in Polen, das Vernichtungslager, der Weg nach Israel und das neue Leben in London sind die Stationen einer atemberaubenden Autobiografie, welche die dunkelsten Kapitel deutscher und europäischer Geschichte ausleuchtet. Sam Pivnik wurde 1926 in Polen geboren. Er und seine jüdische Familie wurden nach Auschwitz verschleppt, Sam wurde später von der britischen Armee befreit. Er war der einzige der Familie, der die Verfolgungen durch die Nazis überlebte. Heute erscheint seine Autobiografie in deutscher Übersetzung im Theiss Verlag.

Weiterlesen