Die schärfsten tolino-eReader aller Zeiten

tolino-shine-2-hdDie Spatzen haben es ja schon hier und da von den Dächern gepfiffen: Es warten ab sofort neue tolino-eReader auf euch! Und die sind noch heller und noch schärfer! Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse stellt die tolino-Allianz  heute ihre zwei neuen eReader vor: Den Premium eReader tolino vision 3 HD und den smarten Allrounder tolino shine 2 HD, der in komplett neuem Design erstrahlt. Ab heute sind die eReader vorbestellbar, ab dem 26. Oktober dann auch verfügbar. Damit ihr euch auch ganz bald selbst von einem der beiden tolino Neuzugänge, dem tolino vision 3 HD, überzeugen könnt, gibt es diesen bei uns gleich fünfmal zu gewinnen!

Weiterlesen

Der Deutsche Buchpreis 2011 geht an Eugen Ruge

Eugen Ruge bei der Preisverleihung des Deutschen Buchpreises 2011 (c) Claus SetzerWeit entfernt von einem nostalgischen Rechtfertigungsversuch und ideologischer Sophisterei erzählt Eugen Ruge in seinem Debütroman In Zeiten des abnehmenden Lichts von der Utopie des Sozialismus und ihrem Scheitern. Vor dem Hintergrund der DDR-Historie porträtiert er die Geschichte und den Verfall einer ostdeutschen Familie in vier Generationen und begleitet seine Protagonisten von den Jahren des Exils bis ins Wendejahr 89 und darüber hinaus. Jetzt wurde er für sein Werk mit dem Deutschen Buchpreis 2011 ausgezeichnet.

Die Jury lobte die „dramaturgisch raffinierte Komposition“ sowie den „starken Sinn für Komik“, die den historischen Familienroman ausmachen, und entschied sich dazu, den mit 25.000 Euro dotierten Preis an den 1954 in Soswa (Ural) geborenen Ruge zu verleihen. Die feierliche Preisverleihung fand gestern Abend vor 400 Gästen im Frankfurter Römer statt.

Eugen Ruge konnte sich gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen: Neben ihm standen unter anderem Sibylle Lewitscharoff mit ihrem Roman Blumenberg, Marlene Steeruwitz mit Die Schmerzmacherin und Jan Brandt mit Gegen die Welt auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2011. Sein Roman „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ ist übrigens auch als epub eBook und Hörbuch erhältlich. Wer Eugen Ruge live aus dem preisgekrönten Werk lesen hören möchte, hat dazu an folgenden Terminen Gelegenheit:

Oktober

18.10.2011, 19.30 Uhr
Schleswig-Holstein-Haus
Puschkinstr. 12
19053 Schwerin

20.10.2011, 21.00 Uhr
Göttinger Literaturherbst
Altes Rathaus
Markt 9
37073 Göttingen

31.10.2011, 19.30 Uhr
Literaturhaus Frankfurt
Schöne Aussicht 2
60311 Frankfurt

November

01.11.2011, 20.15 Uhr
Erfurter Herbstlese:
Buchhandlung Hugendubel
Am Anger 62
99084 Erfurt

02.11.2011, 20.00 Uhr
Buchhaus Loschwitz
01326 Dresden

07.11.2011, 20.00 Uhr
Berliner Ensemble
Probebühne
Bertolt-Brecht-Platz 1
10117 Berlin

08.11.2011, 20.00 Uhr
Koeppenhaus
Literaturzentrum Vorpommern
Bahnhofstr. 4
17489 Greifswald

10.11.2011, 20.00 Uhr
Villa Quandt
Große Weinmeisterstr. 46/47
14469 Potsdam

11.11.2011, 20.00 Uhr
Thalia Buchhandlung
Breite Str. 15-17
18055 Rostock

15.11.2011, 20.30 Uhr
Buchhandlung zur Heide
Osterberger Reihe 2-8
49074 Osnabrück

Veranstaltungsort:
BlueNote im Cinema-Arthouse
Erich-Maria-Remarque-Ring 16
49074 Osnabrück

16.11.2011, 19.30 Uhr
Literaturhandlung
im Heine Haus
Müller & Böhm
40213 Düsseldorf

17.11.2011, 20.00 Uhr
Buchhandlung Mechthild Kaiser
Dürener Str. 202
50931 Köln

18.11.2011, 20.00 Uhr
Mediothek Krefeld
Theaterplatz 2
44798 Krefeld

21.11.2011, 20.00 Uhr
Literaturhaus Stuttgart + SWR
Breitscheidstr. 4
70174 Stuttgart

22.11.2011, 20.00 Uhr
RavensBuch
Marienplatz 34
88212 Ravensburg

23.11.2011, 20.00 Uhr
Literaturhaus München
Salvatorplatz 1
80333 München

24.11.2011, 20.00 Uhr
Literaturhaus Nürnberg
Luitpoldstr. 6
90402 Nürnberg

30.11.2011, 20.00 Uhr
Kulturbühne Buchbox
Greifswalderstr. 33
10405 Berlin

Dezember

01.12.2011, 20.00 Uhr
Buchhandlung Gloess
Kuhtorstr. 20
23758 Oldenburg

02.12.2011, 20.00 Uhr
Kulturzentrum Marstall
Lübecker Str. 8
22926 Ahrensburg

05.12.2011, 20.00 Uhr
In Zeiten des abnehmenden Lichts
Buchhandlung Osiander
Fleiner Str. 3
74072 Heilbronn

06.12.2011, 20.00 Uhr
Buchhandlung Osiander
Wilhelmstr. 64
72764 Reutlingen

07.12.2011, 20.00 Uhr
Buchhandlung Osiander
Maximilianstr. 3
87700 Memmingen

08.12.2011, 20.00 Uhr
Buchhändlerkeller
Carmerstr. 1
10623 Berlin

Alle Titel zum Deutschen Buchpreis 2011 finden Sie in unserem Special.

12. bis 16. Oktober 2011: Die Frankfurter Buchmesse

Am kommenden Mittwoch öffnet die Frankfurter Buchmesse ihre Tore. Nach der feierlichen Eröffnung am 11. Oktober wird in den folgenden 5 Tagen in Frankfurt wieder alles im Zeichen der Buchbranche stehen. Rund 7.500 Aussteller werden auf dem weltweit größten Treffen der Publishing-Branche ihre Neuheiten präsentieren und zum Gespräch bereit stehen, und die erwarteten 280.000 Besucher können sich in rund 3.200 Veranstaltungen rund um das Thema Buch vergnügen.

Hochkarätige Autoren wie Umberto Eco, Jussi Adler-Olsen, Kai Meyer, Boualem Sansal, Ferdinand von Schirach, Roger Willemsen, Ranga Yogeshwar, Anthony McCarten oder Ilija Trojanow werden sich die Ehre geben, und Ehrengast Island wartet mit weiteren rund 40 Autoren auf, darunter die bekannten Krimiautoren Yrsa Sigurðardóttir und Arnaldur Indriðason.

Zudem gibt es in der Gourmet Gallery (Halle 3.1 L 1703) Leckerbissen zum Probieren, Kochbücher zum Schmökern und Töpfe, in die man neugierige Blicke werfen kann. Am Samstag, den 15. Oktober wird mit Alfons Schuhbeck einer der beliebtesten deutschen Fernsehköche in der Showküche seine Spezialitäten zubereiten. Und Comic-Fans kommen in Halle 3.0 K 837 auf ihre Kosten, wo das schon seit Jahren zur festen Institution gewordene Comic-Zentrum aufgebaut sein wird. Im Mittelpunkt steht hier zum Beispiel die Verleihung des Comic-Publikumspreis „Sondermann“.

Doch auch die weiteren Preisverleihungen machen die Frankfurter Buchmesse zu einem großen Spektakel und dem jährlichen Highlight der Bücherwelt. Nachdem bereits am 10. Oktober im Frankfurter Römer der Deutsche Buchpreis 2011 verliehen wird, folgen im Rahmen der Buchmesse unter anderem der Deutsche Wirtschaftsbuchpreis, der Jugendliteraturpreis, der Deutsche Cartoonpreis, der Preis für den kuriosesten Buchtitel und der 1. Deutsche eBook-Preis.

In unserem Buchmesse-Special finden Sie online die Top-Neuheiten weltbekannter Autoren, die Preisträger des Deutschen Buchpreises 2011 sowie täglich aktuelle Video-Clips von der Messe.

Für Fachbesucher ist die Frankfurter Buchmesse vom 12. – 14. Oktober 2011 geöffnet, Privatbesucher können am Wochenende vom 15. bis 16. Oktober das Messegelände erkunden. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen sowie zu Öffnungszeiten und Eintrittskarten finden Sie unter www.buchmesse.de.

Libri.de zeigt auf der Buchmesse an seinem Stand seine eBookS Reader Apps für Android & Apple auf den neuesten Smartphones und Tablet PCs sowie neue eBook Reader. Sie finden uns in Halle 4.0 F1335, wir freuen uns über Ihren Besuch!

Island als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse

LOGO_sagenhaftes-islandVom 12. bis 16. Oktober 2011 dreht sich in Frankfurt alles um die größte und bekannteste Buchmesse der Welt. Als diesjährigen Ehrengast hat die Frankfurter Buchmesse in Abstimmung mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels Island gewählt. Auf der Pressekonferenz des Organisationskomitees am vergangenen Montag stellte sich der nordeuropäische Inselstaat nun ein erstes Mal vor und präsentierte unter dem Titel „Sagenhaftes Island“ das Programm, mit dem seine Literatur und Kultur im Herbst einem breiten Publikum näher gebracht werden soll.

Island versteht sich selbst als „Literaturnation“. Jeder der rund 318.000 Einwohner kauft im Durchschnitt acht Bücher pro Jahr und es gibt kaum ein Land mit prozentual gesehen so vielen Autoren und Autorinnen. So kommt es auch, dass die meisten isländischen Haushalte ihre eigene, kleine Bibliothek haben. Im Pavillion des Gastlandes werden unter anderem Fotos und Videos von hunderten Isländern vor ihren privaten Bibliotheken ausgestellt werden. Zudem werden isländische Frauen, Männer und Kinder jedweden Alters ihr literarisches Erbe, die Isländersagas, vortragen.

Rund 30 isländische Autoren werden zur Buchmesse erwartet. Unter ihnen sind zum Beispiel die bekannten Krimiautoren Arnaldur Indriðason, der für Kälteschlaf mit dem Isländischen Krimipreis ausgezeichnet wurde, und Yrsa Sigurðardóttir, deren neuester Krimi Geisterfjord im September auf Deutsch erscheint. Ebenfalls mit dabei ist der diesjährige Preisträger des Nordischen Literaturpreises Gyrðir Elíasson, der als Erneuerer der isländischen Literatur gilt und dessen Roman Ein Eichhörnchen auf Wanderschaft aus dem Jahr 1987 im März erstmalig auf Deutsch erschien. Literaturfreunde können sich auf rund 180 weitere deutsche Neuerscheinungen isländischer Bücher zur Frankfurter Buchmesse freuen.

Darüber hinaus präsentieren verschiedene Frankfurter Kulturinstitutionen ab August ein umfangreiches Kunst- und Kulturprogramm. Neben ausgesuchten Schriftstellern können so auch zeitgenössische isländische Künstler, Architekten, Filmemacher, Designer und Musiker in den angebotenen Ausstellungen, Lesungen, Diskussionsrunden und Konzerten zeigen, was Island im literarischen und kulturellen Bereich zu bieten hat. Ob zeitgenössische Fotokunst, Geschichten und archäologische Funde aus dem Alten Island oder das Konzert des isländischen Komponisten und Produzenten Valgeir Sigurðsson, der bereits mehrfach mit Björk zusammengearbeitet hat – die große Bandbreite der Veranstaltungen dürfte eine Vielzahl interessierter Besucher anlocken.

Als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2012 ist Neuseeland geplant.

Hier können Sie in verschiedenen isländischen Romanen und Erzählungen stöbern und hier geht’s zu unseren Island-Reiseführern. Weitere Informationen zu Island als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse finden Sie unter sagenhaftes-island.de

Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels geht an Boualem Sansal

Boualem-SansalZum Auftakt der Berliner Buchtage 2011 gab der Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels Dr. Gottfried Honnefelder gestern bekannt, dass der diesjährige Friedenspreis dem algerischen Schriftsteller Boualem Sansal verliehen wird. „Mit seinem hartnäckigen Plädoyer für das freie Wort und den öffentlichen Dialog in einer demokratischen Gesellschaft tritt er gegen jede Form von doktrinärer Verblendung, Terror und politischer Willkür auf“, so die Begründung des Stiftungsrats. Mit seiner Wahl will der Börsenverein ein Zeichen setzen für die Demokratiebewegung in Nordafrika, für die sich der Autor, der zu den bedeutendsten französischsprachigen Schriftstellern der Gegenwart zählt, seit Jahren engagiert.

Boualem Sansal wurde 1949 geboren und wuchs im Arbeiterviertel von Algier auf. Nach einem Studium der Wirtschaftswissenschaften und der Promotion in industrieller Ökonomie, war er eine Zeitlang als Ökonom in leitender Stellung in der algerischen Regierung tätig. Unter dem Eindruck des in Algerien wütenden Bürgerkriegs begann er 1996 mit dem Schreiben seines ersten Romans Der Schwur der Barbaren. Drei Jahre später wurde der Politkrimi, in dem Sansal offene Kritik an den politischen und sozialen Verhältnissen in seinem Heimatland übt, veröffentlicht. In der Folge wurde er von seiner Arbeit im Ministerium beurlaubt und später aus dem Staatsdienst entlassen.

Boualem Sansal, Das Dorf der DeutschenMit Postlagernd: Algier verfasste Sansal 2006 einen offenen Brief an seine Landsleute, in dem er eine wahrhaftige Demokratie fordert. Nach der Veröffentlichung wurden sämtliche Bücher des inzwischen 61jährigen Schriftstellers in Algerien auf den Index gesetzt. Trotz des wachsenden politischen Drucks entschied er sich, in Algerien zu bleiben. In seinem neuesten Roman Das Dorf des Deutschen geht es um einen in Algerien lebenden Deutschen und seine Söhne, die sich plötzlich mit der Nazi-Vergangenheit konfrontiert sehen. “Ein dichtes, den Leser in Bann schlagendes Meisterwerk eines der mutigsten Autoren des Maghreb – zwischen einem Dorf in Algerien, einer Pariser Banlieu und einer deutschen Herkunft spiegelt sich gegenwärtige Gewalt in einer gewaltigen Vergangenheit“, lobte Ilija Trojanow das Werk, das im vergangenen Jahr als Taschenbuch im Merlin Verlag erschien.

Auf die Frage nach seiner ersten, spontanen Reaktion auf die Nachricht, dass er den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhalten habe, sagte Sansal in einem Interview mit Börsenblatt-Redakteur Michael Roesler-Graichen: “Ich habe es nicht geglaubt. Ich dachte, es wäre ein Witz.”

Die Verleihung des Preises wird im Rahmen der Frankfurter Buchmesse am 16. Oktober 2011 in der Paulskirche stattfinden und vom ZDF live übertragen.