Rezension zu „Die Sehnsucht des Vorlesers“ von Jean-Paul Didierlaurent

Sehnsucht-des-VorlesersAls Buchbloggerin (Kerstin Scheuers Buchblog) bekommt man von Verlagen und Autoren ab und an unaufgefordert Bücher zur Rezension zu geschickt. Ich habe dazu ein gespaltenes Verhältnis: einerseits ist es natürlich eine Bestätigung für die Qualität meines Blogs. Andererseits suche ich mir meine Lektüre aber lieber selbst aus. Als mir der DTV Verlag im Oktober 2015 „Die Sehnsucht des Vorlesers“ zuschickte, verschwand das Buch daher erst einmal wenig beachtet im Regal. Ich vermutete einen kitschigen Liebesroman – ein Genre, mit dem ich nur wenig anfangen kann. Eigentlich wollte ich es nur kurz anlesen, um entscheiden zu können, ob ich es überhaupt behalten wollte, als ich es im Weihnachtsurlaub wieder hervorholte. Schon nach wenigen Seiten aber hatte mich „Die Sehnsucht des Vorlesers“ vollkommen in seinen Bann gezogen und ehe ich es mich versah, hatte ich das Buch an einem Stück zur Hälfte gelesen. Nicht einmal 36 Stunden später hatte ich es mit einem verträumten und zufriedenen Lächeln im Gesicht beendet.

weiterlesen