Unsere Kinderbuch-Neuerscheinungen

Neuer Monat – neue Möglichkeiten – neue Geschichten. Der April bringt zahlreiche neue, lustige und lehrreiche Bücher für Kinder. Hier bieten wir eine kleine Auswahl kunterbunter Neuerscheinungen. Ob die kleine Milly nun das Kussfieber gepackt hat und Mädchen davon erzählt, dass sie vor ihrem zwölften Geburtstag noch geküsst werden möchte oder ob ein sprechender Schädel namens Erasmus einen Jungen zum Beruf des Geisterjägers verführt, spannend sind die Geschichten auf jeden Fall.

 

 

 

 

 

Weiterlesen

Weihnachtsvorschau: Passende Lektüre für die Adventszeit

Woman using tablet on street at Christmas.Der Duft von Glühwein, frischem Tannengrün und frittiertem Schmalzgebäck der seit Kurzem wieder durch die deutschen Innenstädte weht, wird es dem einen oder anderen sicherlich schon verraten haben: Die Adventszeit steht unmittelbar bevor. 

Nur, nicht jeder freut sich darüber so wie wir hier in der eBook.de-Redaktion. Geschenke-Stress, die liebe Verwandschaft, die sich für die Feiertage ankündigt, all die ganzen Weihnachtsfeiern – das kann einem schon mal über den Kopf wachsen. Aber das eBook.de-Team weiß natürlich Rat und empfiehlt, am absolutem Weihnachtsvorfreude-Tiefpunkt mindestens eines dieser Weihnachts-Bücher, eine gute Tasse Tee und einen leckeren Lebkuchen zur Hand zu nehmen… Wetten, dass die Stimmung steigt? Weiterlesen

Trauer um Maurice Sendak

Maurice Sendak, Wo die wilden Kerle wohnenAm gestrigen Dienstag verstarb mit Maurice Bernard Sendak einer der bedeutendsten Kinderbuchautoren des 20. Jahrhunderts. Im Alter von 83 Jahren erlag der US-amerikanische Autor und Illustrator, dessen Kinderbuch Wo die wilden Kerle wohnen ihn international bekannt machte, in seiner Wahlheimat Connecticut den Folgen eines kürzlich erlittenen Herzanfalls.

Der 1928 als Sohn jüdischer Immigranten geborene Sendak wuchs in Brooklyn auf und war sich früh darüber im Klaren, dass er Buchillustrator werden wollte. Nach der Highschool arbeitete er zunächst als Dekorateur bei einem Spielzeugladen in New York, wo er eine Verlagslektorin kennenlernte, die ihm die ersten Ilusstrationsaufträge verschaffte. Schließlich beschloss er, sich ganz dem Zeichnen und Geschichten erzählen zu widmen.

Sein Buch “Wo die wilden Kerle wohnen” erschien 1963 und löste zunächst einige Kontroversen aus. Zu furchterregend sei es, urteilten Kritiker, zu gewalttätig und eine zweifelhafte Moral vermittelnd, wo der ungezogene Protagonist Max darin doch seelenruhig seine Machtphantasien ausleben darf. Bald zeigte sich jedoch, dass das Buch nicht nur künstlerisch – der Realismus der Zeichnungen und die charakteristischen Schraffuren machen die meisten Sendaks Werke aus –, sondern auch inhaltlich wegweisend und in pädagogischer Hinsicht geradezu revolutionär war. Für Sendak war immer wichtig, dass seine Kinderbücher eine Wahrheit transportierten, auch wenn das einigen Erwachsenen nicht gefiel. „Es sollte mehr ernsthafte Bücher für Kinder geben. Es ist erniedrigend für ein Kind, wenn man so schreibt wie für einen Idioten. Ich glaube, man kann alles für Kinder schreiben, viel freier als für Erwachsene, denen man zu viele Lügen erzählen muss,“ so Sendak.

Wir sagen danke für eins der schönsten Bilderbücher des vergangenen Jahrhunderts.