Interview mit Jennifer Wellen

jennifer-wellen-liebe-ist-wie-eine-goodiebagDen neuen Roman “Liebe ist wie eine Goodie Bag” von Autorin Jennifer Wellen gibt es zurzeit exklusiv bei uns im Shop. In der turbulenten Liebeskomödie erfreuen wir uns an Zaras Talent zum Aufspüren von Fettnäpfchen und ihrer verzweifelt-chaotischen Suche nach der großen Liebe.

Denn ein paar Dinge gibt es, die jede Frau gerne hätte: einen Mann, der sie liebt, eine richtig gute Figur und einen Job, in dem sie entspannt von einem Erfolg zum anderen hüpft. Ja, das alles wäre schön – doch das Leben ist keine Goodie Bag. Und so kommt es, dass Zara zum Kummer-Speck neigt und ihr bester Freund mehr Chancen bei den Herren der Schöpfung hat als sie. Es geht um Liebe, Chaos und jede Menge Männer, die immer dann auftauchen, wenn frau es am wenigsten gebrauchen kann: Weiterlesen

Neu im Kino: Paul – Ein Alien auf der Flucht

Paul - Ein Alien auf der FluchtAm Donnerstag, den 14. April 2011 startet „Paul – Ein Alien auf der Flucht“, der neue Film von Simon Pegg und Nick Frost, dem britischen Erfolgsduo in Sachen Humor.

Bereits mit der mehrfach prämierten TV-Sitcom „Spaced“, die in England von 1999 bis 2001 ausgestrahlt wurde, zeigte das Comedygespann sein Können. Mit dem Kinofilm Shaun of the Dead dann gelangten sie auch international zu Starruhm. Die unter der Regie von Edgar Wright entstandene Persiflage auf den Horrorklassiker “Dawn of the Dead” von 1978 besticht – wie die meisten Werke Peggs und Frosts – durch seinen trockenen Humor und die zuweilen recht absurde Situationskomik. Simon Pegg übernahm nicht nur die Hauptrolle, sondern schrieb auch am Drehbuch mit. In ihrem zweiten Kinofilm Hot Fuzz nahmen Pegg und Frost dann das Genre des Action-Cop-Films aufs Korn – und das wieder einmal sehr erfolgreich. Wie schon die vorangegangenen Projekte, profitiert die Komödie nicht nur von ihrem Reichtum an augenzwinkernden filmischen Zitaten und Selbstreferentialität, sondern auch vom kongenialen Zusammenspiel der beiden Briten, die auch im wahren Leben gute Freunde sind.

In diesem Frühjahr bringen Pegg und Frost den Außerirdischen Paul auf die große Leinwand.

Auf ihrem Wohnmobil-Trip zur Comic-Con in San Diego beschließen die beiden SciFi-Nerds aus Großbritannien Graeme und Clive, einen Abstecher zur Area 51 zu machen – jenem militärischen Sperrgebiet um Roswell in der Wüste von Nevada, dem nachgesagt wird, seit den späten 40er Jahren zur Erforschung außerirdischen Lebens gedient zu haben. Und plötzlich taucht er auf: der rüpelhafte, rauchende und saufende, ständig fluchende und schmutzige Witze erzählende Paul. Seit 60 Jahren auf der Erde, steht ihm der Sinn danach, nach Hause zurückzukehren. Im Original leiht „Green Hornet“ Seth Rogen dem Alien seine Stimme, und im Deutschen wird Paul, der die beiden Geeks auf einen irrwitzigen Roadtrip mitnimmt, von Ärzte-Drummer Bela B. Felsenheimer gesprochen.

Simon Peggs und Nick Frosts Begegnung der dritten Art verspricht, mit den für das Autoren- und Schauspielduo typischen, liebevollen Genre-Zitaten und der dynamischen und spritzigen best buddies-Atmosphäre aufzuwarten. Wenn dann ihr trockender britischer Humor auf eher brachiale amerikanische Comedy trifft, wird das wohl wieder einmal für allerhand Schmunzeln und Schenkelklopfen sorgen.

Jetzt schon sichern: Der Soundtrack zu “Paul – Ein Alien auf der Flucht” mit Interpreten wie Marvin Gaye, Bill Withers und den B52’s.