“Im Thriller spiegelt sich das ganze Leben”

Es war auf der Londoner Buchmesse 2016, als sich die Nachricht wie ein Lauffeuer verbreitete: In Italien würde ein so atemberaubender Thriller erscheinen, wie ihn die internationale Verlagswelt schon lange nicht mehr gesehen hat. Luca D’Andrea, ein 37-jähriger Lehrer und Dokumentarfilmer aus Bozen, war überwältigt von dem Enthusiasmus, den sein erster Roman bei allen entfachte. In “Der Tod so kalt” erzählt er von einem Fremden, der in ein abgelegenes Bergdorf in den Südtiroler Alpen kommt. Als er von drei brutalen Morden erfährt, die 30 Jahre zurückliegen, beginnt er wie besessen Nachforschungen anzustellen – und bereut schon bald seine Neugierde…

Weiterlesen

11 Fragen an Amy Gentry zu “Good as Gone”

Gut Ding will Weile haben. Dieses Sprichwort trifft auf Amy Gentrys Debütroman mehr als zu. Bereits 2003 hatte Amy Gentry die Idee zu Good as Gone  – nun ist er endlich erschienen und sorgte bereits für Erscheinen für riesiges Aufsehen. Die Konsequenz? Er wurde bereits in über 20 Ländern verkauft. Ein grandioser Erfolg! Die Autorin lebt in Austin, Texas, wo sie englische Literatur an einer High School unterrichtet. Gleichzeitig arbeitet sie als freie Literaturkritikerin für die LA Review of Books und Chicago Tribune. Im Interview erzählt Sie uns von Ihrer Lieblingsfigur im Buch und der Idee für einen Thriller, der einem die Haare zu Berge stehen lässt.

Interview mit Klaus Seibel zu seinem Sammelband “Strafe”

Klaus Seibel bewegt sich fließend zwischen Thrillern und Science Fiction. Seine Reihe rund um die „erste Menschheit“ findet sich regelmäßig auf den vordersten Plätzen der SciFi-Bestsellerliste wieder. Vor wenigen Wochen veröffentlichte er einen Sammelband der beiden Thriller „Strafe – Alte Sünden“ und „Strafe – Kein Vergessen“. Neben Spannung gehören zu seinen Markenzeichen: aktuelle Themen, gut recherchiert, leicht verständlich und angenehm zu lesen. Wir haben Klaus getroffen und zu der Entstehungsgeschichte des Sammelbands befragt. Weiterlesen

Lesetipp: “Mysterium” von Federico Axat

Mit Mysterium ist dem argentinischen Autor Federico Axat, der zuvor als Ingenieur gearbeitet hat, eine Sensation gelungen: Nicht nur stand das Buch wochenlang an der Spitze der spanischen Bestsellerliste, es wurde auf Anhieb in 35 Länder verkauft, eine Hollywood-Verfilmung ist in Vorbereitung. Der Thriller verhalf Axat zum Durchbruch – wir finden: zu Recht!

 

Weiterlesen

Rezension zu Mark Hills Thriller “Ich vergebe nicht”

Mit dem Thriller “Ich vergebe nicht” hat Mark Hill seinen ersten Debütroman geliefert – mit großem Erfolg! Sein Hobby hat er stets der Kriminalliteratur gewidmet und seine Leidenschaft gilt den Antihelden, die aus dem richtigen Grund das Falsche tun oder umgekehrt. Wir haben für euch den hochspannenden Thriller gelesen und sagen euch unsere Meinung dazu. Viel Spaß! Weiterlesen